pORTRAIT

KANZLEI SCHUMACHER

Rechtsanwältin Sabine Schumacher 
Wiesenstraße 29
D-77770 Durbach

Tel.   0781 205 50 205
Fax   0781 205 50 206

Mail in die Kanzlei

Bis dass der Tod Euch scheidet!”

Nach wie vor werden die meisten Ehen durch den Tod eines Ehepartners getrennt. Allerdings steht die Institution der “lebenslangen Ehe” offensichtlich auf dem Prüfstein, beträgt der Anteil der Ehescheidungen an allen beendeten Ehen doch zwischenzeitlich bereits 35 Prozent.

Gründe für die Trennung von Ehegatten oder Lebenspartnern gibt es viele, genannt werden müssen diese jedoch in aller Regel vor Gericht nicht. Das Gesetz sieht in § 1565 BGB vor, dass eine Ehe geschieden werden kann, wenn sie gescheitert ist. Dies ist sie dann, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wiederherstellen.

Eine Beratung vor oder zu Beginn der Trennung kann viele Fragen und Unsicherheiten klären und den Weg zu einer gütlichen Auseinandersetzung ebnen, aber auch dazu führen, dass durch gezielte Antragstellung dringende finanzielle Fragen geklärt werden. Das Gesetz bietet Ehegatten und Kindern verschiedene Instrumentarien, die es einzusetzen heißt. Wer aufgrund seiner persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse die Kosten eines Rechtsstreites nicht aufzunehmen vermag, der wird durch die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Verfahrenskostenhilfe ins Recht gesetzt.  

Besonders strenge Anforderungen stellt das Gesetz an die Zahlung des gesetzlichen Mindestunterhaltes. Zur Sicherung des Unterhaltes minderjähriger Kinder ist annähernd jede Anstrengung des Unterhaltspflichtigen zumutbar und es muss dringend angeraten werden, Kindesunterhalt titulieren zu lassen.

Trennungsunterhalt, Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt, Zugewinnausgleich, Hausratsteilung, Versorgungsausgleich, Sorgerecht, Umgangsrecht, Zugewinnausgleich sind Teilbereiche, die regelmäßig klärungsbedürftig sind und anwaltliche Hilfe erforderlich machen. 

Das Familienrecht besteht jedoch nicht nur aus Scheidung und Unterhaltsrecht. Die nichteheliche Lebensgemeinschaft, das Kindschaftsrecht, die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft und weitere Bereich sind ebenfalls Gegenstand anwaltlicher Beratung und Tätigkeit.